Badefreuden an der Bever

Badefreuden an der Bever

Nachdem unsere Talsperren und Stauseen wieder gut gefüllt sind, haben wir uns entschlossen mit den Hunden an unseren „Haussee“, die Bever-Talsperre zu fahren. Erstaunlich ist, dass sie schon 1km vor Erreichen des Sees genau wissen, dass wir dorthin fahren. Sie sind dann schon aufgekratzt, aber, erst recht, wenn sie das Wasser sehen. Dann drehen sie völlig durch vor Freude.

Kaum erreichen wir nach einem kurzen Anmarsch das Ufer, sind die Hunde nicht mehr zu halten und stürzen sich ins Wasser und Schwimmen um geworfene Stöcke um die Wette.

Nur Fehmke nimmt zur Zeit noch lediglich ein „Damenbad“; bis zum Bauch, traut sie sich bereits und hält inne sobald sie abheben würde. Wenn die Temperaturen es zulassen, gehen wir selber ins Wasser und dann kriegen wir auch Fehmke ans Schwimmen.

Eine kleine Auswahl an Fotos, die wir bei dem Spektakel gemacht haben, sind in der Galerie zu sehen!